Unsere Kandidat*innen für  

die Wahl des Stadtrates von Hannover 

am 12. September 2021 


Birgit Heitker

Selbständige Dozentin für Wirtschaftsethik. War als Diplom-Kauffrau mehr als 20 Jahre in Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung und Konzernrevision eines IT-Dienstleisters für Banken tätig. Dann Studium der Angewandten Ethik. Verheiratet, ein erwachsener Sohn. Nutzt als  Ex-Münsteranerin in Städten von je her nur das Fahrrad. Wünscht sich Hannover endlich autofrei, damit auf den Straßen ein so entspanntes Miteinander möglich wird, wie schon in Teilen "ihrer" Südstadt. Verwandelt aktuell eine ehemalige Rasenfläche in einem Kleingarten in eine Streuobstwiese um. Engagiert bei Extinction Rebellion und  in Fragen der Bürger*innen-Beteiligung.

Birgits Herzensthema für Hannover:
Echte Bürger*innenbeteiligung. "Durch Einbeziehen aller Einwohner*innen wird unsere Demokratie in wichtigen Entscheidungen gestärkt und die Klimawende ermöglicht."

 

Kandidiert für den Stadtrat im Wahlbereich Südstadt -Bult und für den Stadtbezirksrat Südstadt-Bult

Foto:  Felix Swoboda 

Corinna Hotop

Pferdenärrin und Medienpädagogin. Arbeitet beim Bürger*innen-Fernsehsender h1 und ist überzeugt: Bürger*innenfunk ist ein wichtiger Bestandteil der Demokratie. Interessiert sich schon seit Jahrzehnten für Nachhaltigkeit, aber erst mit den Protesten von Fridays for Future wurde ihr die Tragweite der Klimakrise klar.  "Wir haben eine große Verantwortung gegenüber den nachfolgenden Generationen", findet sie. Engagiert sich für den Klimaschutz bei Extinction Rebellion in Hannover. 

Corinnas Herzensthema für Hannover:

Der Kampf gegen das Insektensterben. "Seit 1998 haben wir in Deutschland 76 Prozent der Insektenbiomasse verloren. Wir müssen in der Stadt viele Blühstreifen mit Wildkräutern schaffen,  dürfen öffentliche Flächen weniger mähen und nicht mehr mulchen. "
 

Kandidiert für den Stadtrat im Wahlbereich Vahrenwald

 Foto:  Felix Swoboda

Jörg Lampe

Sportlehrer, Vater von zwei Kindern. Im Herzen trägt er Linden und wohnt in der List. Seit neun Jahren in Hannover.  Schon früh Berührungspunkte zur Umweltbewegung. Zivildienst an der Ökologischen Bildungsstätte Harz für die Naturfreunde Niedersachsen. Für ein Jahrzehnt Mitglied beim Deutschen Bund für Vogelschutz/NABU in Springe. Engagiert in der Occupy Bewegung. Interessiert sich besonders für die gesellschaftlichen und sozialen Dimension des Klimawandels und deren politischen Folgen. " Intransparenz, Unverständlichkeit und fehlende Bürgernähe zu überwinden ist wichtig. Hannovers Kommunalpolitik muss darauf immer wieder überprüft werden." 

Jörgs Herzensthema für Hannover:
Ein zentrales Info- und Bildungszentrum zum Thema Klimagerechtigkeit direkt in der Innenstadt.  


Kandidiert für den Stadtrat im Wahlbereich Linden-Limmer
 

Foto:  Felix Swoboda 

Carsten Hobrock

In Vollzeit als stellvertretender Betriebsrats-Vorsitzender einer gemeinnützigen GmbH mit mehr als 500 Beschäftigten tätig. Gelernter Ergotherapeut, Rettungsassistent und Kraftfahrzeugmechaniker. Hat in Hannover jeweils mehrere Jahre  im Zooviertel, in der Nordstadt, in Kleefeld,  in der Südstadt, in Bemerode gewohnt - und sieben Jahre in Seelhorst-Döhren, wo er jetzt kandidiert. Als erfahrener und überzeugter Alltags- und Rennradfahrer aktiv im ADFC Hannover, hat er den ADFC-Vorschlag für die Velo-Route 06  mit erarbeitet.  Häufig anzutreffen bei den Touren der Critical Mass in Hannover.

Carstens Herzensthema für Hannover: Die schnelle und konsequente Umsetzung der Verkehrswende. "Es ist höchste Zeit, den Straßenraum sinnvoll und gerecht neu aufzuteilen."

Kandidiert für den Stadtrat im Wahlbereich Döhren-Wülfel  und für den Stadtbezirksrat Kirchrode-Bemerode-Wülferode
 

Foto:  Felix Swoboda 

 Monika Krimmer

Dr. med., ärztliche Psychotherapeutin, lebt und arbeitet seit 25 Jahren in Hannover und hat drei (fast) erwachsene Kinder. Seit der Gründung im April 2019 bei Psychologists-Psychotherapists For Future aktiv. In der internationalen Klimagerechtigkeits-Bewegung bestens vernetzt, ebenso wie unter den Aktiven eines Bürger*innenbegehrens für die Energiewende vor Ort.

Monikas Herzensthema für Hannover: Renaturierung und Schutz des Altwarmbüchener Moores.  „Moore sind im ursprünglichen Zustand sehr gute CO2-Speicher. Trocknen sie aus, geben sie allerdings viel CO2 wieder ab. Deswegen müssen wir uns sehr gut auch um unsere städtische Moorfläche kümmern.“ 
 

Kandidiert  für den Stadtrat  im Wahlbereich  List und für den Stadtbezirksrat Kirchrode-Bemerode-Wülferode

 Foto:  Felix Swoboda 

Annette Volland

Diplom-Journalistin und Diplom-Kulturpädagogin. Leitet die Geschäftsstelle eines Landesverbandes. Im Vorstand der Freiwilligen-Akademie Niedersachsen. Erledigt fast alle Wege mit dem Fahrrad. Engagiert im Bündnis gegen den Ausbau des Südschnellweg. War 2020 Teil der hannoverschen Orga-Gruppe zum Bürgerbegehren Artenvielfalt Niedersachsen. Davor gut drei Jahre für die Grünen Fraktionsvorsitzende im Stadtbezirksrat Kirchrode-Bemerode-Wülferode. Vernetzt im ADFC, BUND und beim NABU Hannover. Jetzt in Bemerode, hat sie auch sieben Jahre in Kleefeld gewohnt, wo sie für den Rat kandidiert.

Annettes Herzensthema für Hannover: Das Mikroklima. Schutz der Bäume, Grünflächen und Kleingärten vor weiterem Flächenfraß. Anlage von Pocketparks, Bepflanzung von Gebäuden und Flächen in der Stadt. 
 

Kandidiert für den Stadtrat im Wahlbereich Buchholz-Kleefeld und für den Stadtbezirksrat Kirchrode-Bemerode-Wülferode
 

Foto:  Felix Swoboda 

Timo Görs

Geschäftsführer und Teilhaber eines nachhaltigen Start-Up-Unternehmens. Nutzt Rad und Üstra, besitzt kein Auto. Engagiert sich bei Extinction Rebellion und beim Bürger*innenbegehren "Hannover erneuerbar". Kommt von der Nordseeküste und hat 1995 in Wilhemshaven sein Abitur gemacht. Mit dem Kyoto Protokoll 1997 für das Thema Klimagerechtigkeit sensibilisiert. In Hannover seit 1999. Sein Start-Up ist im Coworking- und Maker-Space im Hafven in der Nordstadt angesiedelt.


Timos Herzensthema für Hannover:
Die Umstellung der Energie- und Wärmeversorgung auf Erneuerbare Energie. Abschaltung des Kohlekraftwerks Stöcken bis 2026, denn es erzeugt jedes Jahr mehr CO2 als der gesamte Verkehr in der Stadt.
 

Kandidiert für den Stadtrat im Wahlbereich
Bothfeld-Vahrenheide

 Foto:  Felix Swoboda 

 Andrea Helwig-Gerhardt

Dipl.- Sozialpädagogin und Systemische Familientherapeutin. Eine erwachsene Tochter. Leiterin von Achtsamkeits-Meditationsgruppen,   psychotherapeutische Beraterin in einer Frauenberatungsstelle. Engagiert sich bei Extinction Rebellion in Hannover für das Klima und bei der Albert-Schweitzer-Stiftung für pflanzliche Ernährung. Aktiv im „Netzwerk achtsame Wirtschaft“. Seit 23 Jahren in Hannover. Ihre Klient*innen im Stadtgebiet besucht sie mit dem Rad. Möchte weniger Autos in der Stadt und bessere Fahrradwege.  Wünscht sich sehr, dass Kinder in Hannover auch zukünftig in einem gesunden Stadtwald spielen können. 

 

Andreas Herzensthema für Hannover: 

Der Schutz der Eilenriede. "In der grünen Lunge von Hannover brechen durch den Wassermangel immer mehr Äste und immer mehr Bäume sterben."  

Kandidiert für den Stadtrat im Wahlbereich Herrenhausen-Stöcken
 

Foto:  Felix Swoboda 

Jürgen Manemann 

Professor Dr. theol., Direktor eines Forschungsinstituts für Philosophie.  

Seit 2009 in Hannover. Befasst sich philosophisch mit den Fragen: Warum handeln wir angesichts der Klimakrise nicht so, wie wir handeln sollten? Wie können wir gut zusammen leben? Mitglied bei Extinction Rebellion Hannover. Kandidiert für das Klimabündnis-Hannover, weil er der Meinung ist, dass es einer neuen klimapolitischen Kraft bedarf, um endlich die große Transformation in Hannover einzuleiten.  „Die Initiative hannover-erneuerbar hat am Beispiel des Kohlekraftwerks Stöcken gezeigt, dass Neues möglich ist, wenn neue politische Kräfte wirken. "

Jürgens Herzenthema für Hannover:
Neuer politischer Druck. Unter anderem um die Verkehrswende nicht erst 2030, sondern in den kommenden 5 Jahren umzusetzen. 
 

Kandidiert für den Stadtrat im Wahlbereich Nord
 

Foto:  Felix Swoboda 

Martina Winter 

Diplom-Designerin Kommunikations- und Webdesign. Arbeitet bei der Landeskirche Hannovers und weiß den Wert christlichen Engagements in der Gesellschaft zu schätzen. Aufgewachsen ist sie auf einem Hof im Emsland und der Hitzesommer 2018 hat sie tief erschreckt. Der Demoruf "Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut" hat den Ausschlag gegeben, sich bei den Parents for Future und in einer Initiative für die Energiewende zu engagieren. Privat lebt sie das Experiment, die Familie mit zwei Söhnen (7 und 11) mit auf den Weg zu einer nachhaltigen Lebensweise zu nehmen.


Martinas Herzensthema für Hannover:
Sie möchte daran mitwirken, dass Hannoveranerinnen und Hannoveraner sich in der großen Aufgabe miteinander verbunden fühlen können, sich ein lebenswertes, klimaneutrales Hannover zu gestalten.


Kandidiert für den Stadtrat im Wahlbereich Ahlem-Badenstedt-Davenstedt
 

Foto:  Felix Swoboda 

Mark Fiedler 

Diplom-Agraringenieur. Seit 2002 in Hannover, verheiratet und mit zwei Kindern inzwischen fest in der Südstadt verwurzelt. Frühe Sensibilisierung für Umweltfragen durch sein Studium im Fachbereich Gartenbau der Leibniz Universität. Heute als Angestellter im Sportfachhandel für Verwaltung und Service zuständig. Kleingärtner aus Leidenschaft mit besonderem Interesse für heimische Stauden und Gehölze. Denn: Klima- und Artenschutz fängt im eigenen Garten an! Besitzt kein Auto und holt die Wasserkisten mit dem Fahrradgespann. Möchte sich konstruktiv einbringen und hat mit dem Klimabündnis Hannover die bestmögliche Plattform dafür gefunden.

Marks Herzensthema für Hannover:

Schnellere Umsetzung von klimapositiven Maßnahmen, Nachverdichtung im Stadtgebiet statt weiterer Flächenversiegelung.


Kandidiert für den Stadtrat im Wahlbereich Mitte und für den Stadtbezirksrat Südstadt-Bult
 

Foto:  Felix Swoboda 

Julia Förster 

Weiß als Diplom-Physikerin und Diplom-Journalistin eigentlich seit 25 Jahren, was Sache ist, hat es aber erst durch den Fridays-for-Future- und Extinction-Rebellion-Aufbruch 2019 geschafft, der Wucht dieser Realität ins Auge zu sehen: dass wir genau jetzt durchs So-Weitermachen Lebensgrundlagen für alle Zeiten zerstören. Ist seitdem in Hannover bei Extinction Rebellion aktiv und vernetzt mit der Klimagerechtigkeitsbewegung insgesamt. Außerdem Mutter, vegan, Radfahrerin. 


Julias Herzensthema für Hannover: Zukunftsbildung. „Die Generation unserer Kinder wird in einer sich krass ändernden Welt leben. Deshalb brauchen wir richtig gute Angebote für Bildungseinrichtungen, damit sie ungeschönt Fakten vermitteln und insbesondere demokratische Teilhabe, Solidarität und das Erleben von Selbstwirksamkeit ermöglichen können.“ 


Kandidiert für den Stadtrat im Wahlbereich Kirchrode-Bemerode-Wülferode
 

Foto:  Felix Swoboda 

Anna-Magdalena Klappstein

Magister Kulturwissenschaft und Soziologie. Gebürtige Hannoveranerin. Nach einem Jahrzehnt in Bremen seit neun Jahren wieder hier.  Seit 2019 bei Extinction Rebellion Hannover, seit 2021 auch bei Sensing the Change. Liebt den Georgengarten, den Berggarten und die Wiesenlandschaften an der Leine bzw. Ihme. Beim Klimabündnis Hannover, "weil von den Parteien hier nicht genug für den Schutz des Klimas getan wird; weil das Klima einfach alle Bereiche der Gesellschaft betrifft und sich die Folgen der Klimakatastrophe auswirken auf Ernährung, soziale Gerechtigkeit, Gesundheit, Wirtschaft und so viel mehr".
 
Anna-Magdalenas Herzenswunsch für Hannover: Dass sich die Stadt und alle städtischen Einrichtungen zertifizieren lassen im Sinne der Gemeinwohlökonomie und das auch bei Unternehmen fördern. Und bezahlbarer Nahverkehr. 


Kandidiert für den Stadtrat im Wahlbereich Ricklingen
 

Foto:  Felix Swoboda